Shimon Aoki beim U18-Länderkampf in Polen dabei

Shimon Aoki von der KTG Heidelberg wurde erstmals für den DTB in der U18-Junioren-Auswahl nominiert und turnte beim Länderkampf im polnischen Zabrze.

Reihenfolge der Turner auf dem Bild (v.l.n.r.): Shimon Aoki, Gabriel Eichhorn, Maxim Kovalenko, Daniel Mousichidis, Jonas Eder, Alexander Kirchner (Quelle: privat)

Shimon Aoki von der KTG Heidelberg wurde erstmals für den DTB in der U18-Junioren-Auswahl nominiert und turnte beim Länderkampf im polnischen Zabrze. Das Turn-Team gewann den Wettkampf mit 301,25 Punkten und verwies die Mannschaften aus Polen (288,55 Pkt.) und der Tschechischen Republik (285,40 Pkt.) auf die Plätze.

Die Qualifikation am 6. Juni für den U18-Länderkampf war für Shimon nicht einfach, da das Niveau recht hoch war und er allein am Boden und Pferd insgesamt 4 Stürze verkraften musste. Er kämpfte sich aber durch die Übungen an den weiteren Geräten. Schlussendlich hatte er dann auch das nötige Quäntchen Glück und wurde vom Bundesnachwuchstrainer für den Länderkampf nominiert.

Von der Vorbereitung im OPTZ Kienbaum ein wenig entkräftet, lief auch der Länderkampf nicht optimal für Shimon, und es unterliefen ihm kleinere Stabilitätsfehler, die über den Wettkampf viel Kraft gekostet haben. Am Ende freute sich Shimon aber über Platz 10 in der Einzelwertung. 

Neben Shimon Aoki (KTG Heidelberg) gingen Daniel Mousichidis (TG Saar), Maxim Kovalenko (TG Saar), Alexander Kirchner (VfL Kirchheim u. Teck), Jonas Eder (MTV Stuttgart) und der ehemalige Heidelberger Gabriel Eichhorn (MTV Stuttgart) an den Start.

Shimon konnte sowohl in der Vorbereitung als auch beim Wettkampf selber viele Eindrücke und Erfahrungen sammeln, die sich auch im Heimtraining in der Vorbereitung auf die Deutschen Jugendmeisterschaften (25.-27.6. in Halle/Saale) niederschlagen werden.