Souverän turnen und gewinnen

KTG rechnet mit spannendem Heimwettkampf

Am kommenden Samstag ist die Kirchheimer Sporthalle im Harbigweg fest in den Händen der Kunstturner. Während die Männer in der 2. Bundesliga Nord ihren letzten Heimwettkampf in dieser Saison gegen die KTT Oberhausen bestreiten, geht es für die Frauen in der Regionalliga bereits um die Entscheidung über die Meisterschaft in der Staffel Mitte.
In der Saison 2017 trafen bei den Herren die KTG und die KTT gleich zum Saisonauftakt in Oberhausen aufeinander. In diesem Jahr konnte jede Mannschaft an den bisherigen fünf Wettkampftagen schon ihre Routinen entwickeln. Nun stehen beide Mannschaften dicht im Mittelfeld der Tabelle nebeneinander. Die Gäste werden alles daran setzen, den zweiten Sieg einzufahren. Ziel der Heidelberger wird es sein, sich selbst den Punktsieg zu sichern und vor heimischem Publikum erfolgreich zu sein.
Die KTG rechnet daher mit einer spannenden und umkämpften Begegnung. Beide Teams turnen mit Blick auf ihre Kaderzusammensetzung unter ähnlichen Voraussetzungen. Der Nachwuchs soll Erfahrung sammeln, die Etablierten spielen ihre Routine an den Geräten aus. Die internationalen Gastturner sollen Extrapunkte bringen. Beide Teams haben an schlechten Tagen viele Punkte unnötig verschenkt und konnten an guten Tagen begeistern. „Wer am Samstag eine gute Tagesform mitbringt, dürfte daher schon einen wichtigen Bonus auf seiner Seite haben“, ist sich der Chefcoach der Heidelberger, Christian Berberich, sicher. „Unsere Turner gehen hoch motiviert an die Geräte und wollen an diesem Wochenende auch einen Haken hinter den Klassenerhalt setzen.“ Der Trainer ist froh, dass einige Turner ihre Verletzungen auskuriert haben. Damit steigt die Auswahlmöglichkeit für den Einsatz an den Geräten.
Die KTG-Frauen haben sich vor drei Wochen nach einer langen Sommerpause in der Regionalliga in beeindruckender Form zurückgemeldet. Beim Vergleich der acht Mannschaften in der Staffel Mitte in Ludwigsburg-Hoheneck konnten sich die Heidelberger Turnerinnen völlig überraschend mit ihrer guten Mannschaftsleistung auf Platz 2 des Siegertreppchens turnen. Nur 0,7 Punkte trennten sie im Endergebnis vom Siegerteam, der KSV Hoheneck. In der Einzelwertung kamen gleich drei KTG-Turnerinnen unter die besten Sechs. 
An der Tabellenspitze stehen die drei Teams aus Hassloch, Veitshöchheim und Heidelberg nun ganz eng zusammen, so dass es beim Finale in Heidelberg auch bei den Frauen spannend wird. Neben der Entscheidung um die Meisterschaft in der Staffel Mitte, geht es um die Startplätze für die Relegation in die 3. Bundesliga.



Termin: Sonnabend, 10. November 2018
Wettkampfbeginn bei den Frauen: 11:00 Uhr
Wettkampfbeginn bei den Herren: 17:00 Uhr
Ort: HD-Kirchheim, Sportzentrum Süd