Bronze für Badens Team beim Deutschlandpokal

Beim Deutschlandpokal des Deutschen Turner-Bundes (DTB) in Grünstadt setzte die KTG Heidelberg mit ihren Turnern in Mannschaften des Badischen Turner-Bundes (BTB) ein Zeichen für ihre gute Nachwuchsarbeit.

Bronze für Badens Team beim Deutschlandpokal

Beim Deutschlandpokal des Deutschen Turner-Bundes (DTB) in Grünstadt setzte die KTG Heidelberg mit ihren Turnern in Mannschaften des Badischen Turner-Bundes (BTB) ein Zeichen für ihre gute Nachwuchsarbeit. Im Vergleich der Bundesstützpunkte für das Kunstturnen landete der BTB in der Gesamtauswertung aller 16 Landesturnverbände auf dem 6. Platz. Die größten Erfolge für die KTG Heidelberg erzielten der 16-jährige Leon Wendt als bester Einzelturner in seinem Jahrgang und die Mannschaft der Altersklasse 9/10 mit einem tollen 3. Platz. Landestrainer Christoph Haase mit seinem Team Max von Burkersroda (Karlsruhe), Manuel Rothmann (Herbolzheim) und Jörg Friedrich (Heidelberg) bewerteten den Deutschlandpokal aus Sicht des BTB als überaus erfolgreich.
Zehn Schüler- und Jugendturner der KTG Heidelberg  hatten sich über den Badenpokal und den Schüler-Ländervergleichswettkampf des BTB und Schwäbischen Turner-Bundes in die Ländermannschaften des BTB qualifiziert. In den Alterstufen 9 bis 12 wurden die Pflichtübungen des DTB geturnt. Ab der Alterklasse 13 waren bereits Kür-Übungen an den sechs olympischen Geräten gefordert.
In der AK 9/10 konnte der BTB aufgrund seiner guten Nachwuchsarbeit zwei Teams an den Start bringen. Die erste Mannschaft erturnte sich nach einem spannenden Wettkampf hinter Westfalen und den Schwaben den nicht erwarteten 3. Platz. Freudestrahlend eroberte die junge Mannschaft mit Jan-Mathis Derr, Jannik Düring (beide KTG), Nicolas Taylor (KR Karlsruhe) und Elias Reichenbach (TV Herdern) das Siegerpodest. Nicolas und Jan-Mathis wurden aufgrund ihrer Wettkampfleistung vom Bundesnachwuchstrainer für den Talentkader des DTB vorgeschlagen. Die beiden KTG-Turner Tom Johnson (28.) und David Dik (32.) turnten mit der zweiten Mannschaft außer Konkurrenz, wurden aber in die Einzelsiegerliste eingeordnet.
Die Mannschaft der AK 11/12 startete mit den KTG-Turnern Nikita Fedosov und Philipp Schulze und konnte sich bundesweit auf dem ordentlichen 6. Platz unter neun Mannschaften einordnen. Weitere Mannschaftsturner waren Simon Herzog (TV Lahr) und Adrian Senger (KRK). Philipp Schulze verpasste mit Rang 11 und 48,30 Punkten knapp die Top Ten.  Auf dem undankbaren 4. Rang unter 11 Ländermannschaften platzierten sich in der AK 13/14 die Mannschaft mit den Heidelbergern Joel Schauwienold und Ferdinand von Strachwitz sowie den Karlsruher Lorenz und Carl Steckel.
In der AK 15-18 kam keine badische Mannschaft zustande. Die KTG-Turner Eliah Beckenbach (15 Jahre) und Leon Wendt (16 Jahre) mussten sich in diesem Wettkampf neben den eigenen Jahrgangskonkurrenten auch mit den älteren 17- und 18-jährigen Turnern anderer deutscher Stützpunkte messen. Die beiden Turner empfahlen sich mit ihrer Leistung beim National-Coach für die deutsche U16-Ländermannschaft und können sich nun für den U16-Länderkampf des DTB qualifizieren. Eliah positionierte sich in seinem Jahrgang auf