KTG-Mädels auf Platz 2 – toller Start in die Bundesligasaison

Mit guten Übungen konnten sich die KTG-Mädels beim ersten Bundesligawettkampf der Saison in Mannheim einen tollen 2. Platz in der 3. Bundesliga Nord sichern. Da 2020 coronabedingt die komplette Saison abgesagt werden musste, war der erste Wettkampf in der 3. Bundesliga eine Standortbestimmung.....

Die KTG Heidelberg erwischte einen guten Start am Boden mit fünf sauberen Übungen. Viktoria zeigte seit langer Zeit erstmals wieder einen Doppelsalto, die höchste Wertung für Heidelberg sicherte Bea. Im Endergebnis konnten die KTG-Turnerin am Boden die zweithöchste Gesamtpunktzahl aller Mannschaften holen. Im Anschluss präsentierten die KTG-Mädels am Sprung vier gute Tsukaharasprünge, lediglich Bea musste einen Sturz in Kauf nehmen, was aber für das Mannschaftsergebnis nicht weiter schlimm war, da an jedem Gerät eine Streichwertung zur Verfügung stand. Am Ende musste sich die KTG Heidelberg ganz knapp mit 0,1 Punkten dem TV Bodenheim geschlagen geben und sicherte sich das zweithöchste Ergebnis am Sprung. Am Stufenbarren konnten alle fünf Turnerinnen ihre Übungen durchturnen. Nathalie, Bea und Viktoria konnten mit drei Neunerwertungen maßgeblich dazu beitragen, dass auch am Stufenbarren das zweithöchste Ergebnis erzielt wurde. Am größten war die Aufregung vor dem Balken, vor allem auch aufgrund der fast zweijährigen Wettkampfpause. Lediglich Stefanie und Viktoria blieben ohne Sturz, da aber auch die anderen Mannschaften am Balken Absteiger hinnehmen mussten, reichte es für die KTG Heidelberg trotzdem zur drittbesten Gerätewertung am Balken.

In der Endabrechnung konnten sich die KTG-Turnerinnen auf einen tollen 2. Platz turnen. Damit hatte vor dem Wettkampf ganz sicher niemand gerechnet. In der Einzelwertung sicherte sich Viktoria mit ihren tollen Leistungen an allen vier Geräten den Sieg und durfte das Topscorer-T-Shirt mit nach Hause nehmen.

Für die KTG Heidelberg turnten: Viktoria Enns (KTG Heidelberg), Nathalie Ruf (KTG Heidelberg), Bea Fichtner (KTG Heidelberg), Teresa van Ghemen (Heidelberger Turnverein), Hannah Mees (TV Lebach), Emelie Bentz (SSV Homburg-Erbach), Hannah Weiser (KuSG Leimen) und Stefanie Sandmann (Heidelberger Turnverein). Katharina Müller unterstützte die Turnerinnen als Physiotherapeutin.

 

Weiter geht es am 7.11.2021 in der Sporthalle in Kirchheim. Die Turnerinnen der KTG Heidelberg freuen sich über viele Zuschauer als Unterstützung. Alle Infos dazu gibt es hier.