KTG Heidelberg fährt als Favorit zum Auswärtswettkampf

Die KTV Hohenlohe erwartet die KTG Heidelberg.

Nach dem Erfolg gegen die TSG Grünstadt geht es für die KTG Heidelberg bereits am kommenden Wochenende mit einem Auswärtswettkampf in der 2. Bundesliga Nord weiter. Der 5. Wettkampftag fordert die Heidelberger in Öhringen. Dort treffen sie auf den Aufsteiger der Liga. Die KTV Hohenlohe hat bislang noch keinen Wettkampf gewonnen und steht somit auf dem undankbaren letzten Platz in der Tabelle. Der Verein hat seit 2012 in der 3. Liga geturnt. Eine leichte Aufgabe also für die KTG?
Mit einem komfortablen Punkte-Polster und der Position 2 in der Tabelle sind sich die Heidelberger ihrer Favoritenrolle bewusst. Doch auf die leichte Schulter wollen sie die Begegnung gegen den unbekannten Gegner dennoch nicht nehmen. KTV-Turner Mike Hindermann, der ehemals für die KTG in der Liga turnte, und Gastturner Adam Tobin aus Großbritannien sind leistungsstarke Turner der Hohenloher. Coach Michael Wilhelm wünscht sich daher auch für Samstag ein Team, das fokussiert an die Geräte geht und eine starke Leistung zeigt. Die Aussichten dafür stehen gut, denn die Turner sind fit und nehmen den Schwung vom vergangenen Wochenende mit. „Auf uns wartet eine machbare Aufgabe“, sagt Wilhelm. „Wenn es so rund läuft wie am vergangenen Wochenende, holen wir uns den Sieg.“