2. Bundesliga: KTG Heidelberg empfängt TG Saar II

Am letzten Wettkampftag fällt die Entscheidung um Platz 3.

Am letzten Wettkampftag der 2. Kunstturnbundesliga steht die KTG Heidelberg vor einer schweren Aufgabe. Mit dem Team der TG Saar II aus dem saarländischen Nalbach empfängt sie den direkten Konkurrenten um den angestrebten 3. Platz bei der Entscheidung in der Staffel Nord. Beide Mannschaften gehen mit dem identischen Punktestand bei den gewonnenen Gerätepunkten in das Duell. „Das wird ein richtig enger Wettkampf“, ist sich Chefcoach Christian Berberich sicher. „Da muss bei uns jede Übung sitzen. Der Wille zum erfolgreichen Saisonabschluss ist da. Entscheidend wird die Tagesform unserer Turner sein.“

Berberich kann für den Einsatz an den Geräten fast auf das komplette Team setzen. Nicht dabei sein wird Eliah Beckenbach, der sich bei einem Vergleichswettkampf im Bundesleistungszentrum Kienbaum für den U16-Länderkampf der deutschen Jugendnationalmannschaft qualifizieren möchte. Dafür wird mit Leon Wendt voraussichtlich der zweite starke Turner aus dem eigenen Nachwuchs der KTG nach einer Verletzungspause wieder an die Geräte gehen. Mit dem Belgier Jimmy Verbaeys hat die KTG ihre Ausländerposition stark besetzt. Aktuell ist der WM-Teilnehmer von Stuttgart für jedes Gerät gesetzt und soll mit seinen hochwertigen Übungen das Punktekonto füllen.
Die TG Saar II, aktuell auf Platz 4, ist in dieser Saison erstmals in der 2. Liga dabei. Das Team setzt sich vorwiegend aus talentierten, eigenen Nachwuchsturnern zusammen. In den vergangenen Wettkämpfen präsentierten sie sich mit hohen Ausgangswerten, allerdings reichte es noch nicht für die umfassende Stabilität im Wettkampf. Die Saarländer werden unterstützt vom ukrainischen Gastturner Mykola Sinyukhin.

 

Termin: Samstag, 16. November 2019
Wettkampfbeginn: 18:00 Uhr
Ort: HD-Kirchheim, Sportzentrum Süd