3. Bundesliga Frauen abgesagt

Aufgrund der Corona-Pandemie führen ungleiche Trainingsbedingungen an den Stützpunkten zur Absage der 3. Bundesliga Frauen

Foto: privat

Nachdem die ersten beiden Wettkämpfe im April und Mai aufgrund des Lockdowns ausfallen mussten, erreichte uns nun auch die Nachricht, dass die beiden Wettkampfbegegnungen im Oktober und November nicht stattfinden.

Aufgrund der aktuell in den verschiedenen Bundesländern sehr unterschiedlichen Trainings- und Wettkampfbedingungen, entschlossen sich die Verantwortlichen der Deutschen Turnliga dazu, die Saison 2020 auszusetzen. Erste Priorität bei diesen Überlegungen hatte natürlich der Gesundheits- und Verletzungsschutz der Turnerinnen, so die Verantwortlichen der DTL, die sich ihre Entscheidung sicher nicht leicht gemacht haben. Der Wettkampfbetrieb in der 3. Bundesliga bei den Frauen startet demnach (hoffentlich) wieder 2021 mit der gleichen Einteilung wie dieses Jahr.

Die KTG-Turnerinnen, die in Baden-Württemberg zu den glücklichen gehören, bereits seit einigen Wochen wieder fast normal trainieren zu dürfen, bedauern diese Entscheidung natürlich. Nach dem Aufstieg im Dezember 2019 aus der Regionalliga in die 3. Bundesliga brannten alle darauf, 2021 mit einer gut aufgestellten Mannschaft in der 3. Bundesliga an die Geräte gehen zu dürfen, vor allem, da gleich zwei Wettkampftage im heimischen Heidelberg stattgefunden hätten. Aber auch die Heidelberger Turnerinnen wollen natürlich faire Bedingungen für alle Mannschaften und können die Entscheidung der DTL daher gut nachvollziehen.

Nun ist die Premiere in der 3. Bundesliga um ein Jahr verschoben. Für die Turnerinnen bleibt nun ausreichend Zeit, um ihre Übungen aufzustocken.

Etwas Grund zur Freude gab es aber auch: Immerhin schafften die KTG-Mädels in ihrer ersten Saison den Klassenerhalt! :-)